• Aktuell gibt es bei unserem Versandpartner massive Störungen, sodass die bestellten Pakete verzögert abgeholt bzw. ausgeliefert werden
Check Icon auserlesenes Sortiment von der Sommeliere
Check Icon Kostenloser Versand ab 100,- € via DHL Icon
Check Icon Service: 08233 5680
EC Icon Mastercard Icon VISA Icon PayPal Icon PayDirect Icon

Portwein kaufen – edle Tropfen aus Portugal

Von einem hellen Bernsteingelb über sattes Gold bis hin zu dunklem, tiefem Blutrot: Schon die Farbe von Portweinen schürt Erwartungen für ein intensives, fruchtig-süßes und gleichzeitig würziges Geschmackserlebnis. Ob als vielseitiger Speisenbegleiter oder erfrischender Aperitif – Portwein glänzt zu vielen Gelegenheiten. Entdecken Sie Winzerkunst aus Portugal mit unserer Auswahl an ausgesuchten Portweinen.

Portwein kaufen – edle Tropfen aus Portugal Von einem hellen Bernsteingelb über sattes Gold bis hin zu dunklem, tiefem Blutrot: Schon die Farbe von Portweinen schürt Erwartungen für ein... mehr erfahren »
Fenster schließen

Portwein kaufen – edle Tropfen aus Portugal

Von einem hellen Bernsteingelb über sattes Gold bis hin zu dunklem, tiefem Blutrot: Schon die Farbe von Portweinen schürt Erwartungen für ein intensives, fruchtig-süßes und gleichzeitig würziges Geschmackserlebnis. Ob als vielseitiger Speisenbegleiter oder erfrischender Aperitif – Portwein glänzt zu vielen Gelegenheiten. Entdecken Sie Winzerkunst aus Portugal mit unserer Auswahl an ausgesuchten Portweinen.

2 Portweine Wine Illustration
Waves Illustration
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
Chevron-left Icon Vorherige 1 Nächste Chevron-right Icon
Greenery Illus
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Porto Tawny 10
Ramos Pinto Porto Tawny 10
Flag Portugal, Douro
Grapes Illustration Touriga Franca, Tinta Roriz, Tinta Amarela, Tinta Barroca, Tinto Cão
32,90 €
Inhalt 0.7 Liter (47,00 € * / 1 Liter)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Portwein Weiß
Ramos Pinto Portwein Weiß
Flag Portugal, Douro
Grapes Illustration Malvasia Fina, Gouveio
13,90 €
Inhalt 0.7 Liter (19,86 € * / 1 Liter)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Chevron-left Icon Vorherige 1 Nächste Chevron-right Icon
Greenery Illus

Was ist Portwein?

Portwein, abgekürzt auch Port genannt, ist ein Süßwein aus Portugal. Der Wein stammt typischerweise aus der Anbauregion Alto Douro im nordportugiesischen Douro-Tal, dessen namensgebender Fluss bei Porto in den Atlantischen Ozean fließt. Die Hafenstadt Porto ist auch der Ort, von dem der Wein seinen Namen hat: Ursprünglich wurde er nach der Herstellung von dort aus zum weltweiten Handel verschifft. Portwein wird auch als Likörwein, also als gespriteter Süßwein angesehen, da während der Herstellung Weinbrand zum gärenden Wein hinzugefügt wird. Daher stammt auch der für Portwein typische Alkoholgehalt, der mit zwischen 19 und 22 Prozent relativ hoch ist.

Portwein-Herstellung

Welche Weine als Portwein bezeichnet werden dürfen, ist klar vom in Porto ansässigen Portweininstitut, dem Instituto dos Vinhos do Douro e Porto, festgelegt. Die Trauben für die Portwein-Herstellung müssen aus einem klar begrenzten Gebiet im Douro-Tal stammen. Auch der Prozess der Portwein-Produktion ist klar definiert.

Ernte

Für die Herstellung von Portwein sind laut des Portweininstituts 30 Rebsorten zugelassen. Zu den wichtigsten Rotweintrauben für die Portweinherstellung gehören:

  • Touriga Nacioinal
  • Tinta Barroca
  • Touriga Francesca
  • Tinta Roriz
  • Tinta Amarela
  • Tinto Cão

Die Trauben werden von Hand verlesen und anschließend gepresst.

Gärung & Aufspriten

Der aus den Trauben gepresste, noch unvergorene Most wird zur Gärung angesetzt. Diese wird nach einiger Zeit durch die sogenannte „Fortifizierung“ unterbrochen. Es handelt sich hierbei um die Zugabe von hochprozentigem Neutralalkohol in Form von Weindestillat. Die Fortifizierung wird auch als Aufspritung bezeichnet und gibt Portwein seinen typischen Charakter. Bei diesem Prozess entscheidet sich auch, wie hoch der Zuckeranteil eines fertigen Portweins sein wird. Je früher Weinbrand hinzugegeben wird, umso höher der Restzuckergehalt des Weins und umso süßer schmeckt er. Um den Alkoholanteil auszugleichen, wird bei länger gereiften Portweinen, die durch den Gärprozess also schon einen höheren Alkoholgehalt haben, weniger Weindestillat hinzugegeben.

Reifung

Nach dem Gärvorgang und der Aufspritung bleibt der Portwein etwa sechs Monate im Douro-Tal und wird dann in die Portweinkellereien ins Zentrum der Portweinproduktion, Vila Nova de Gaia, transportiert. Dort beginnt der eigentliche Reifungsprozess des aufgespriteten Weins, der mindestens zwei und maximal sechs Jahre lang dauert. In den Kellereien wird der Portwein in großen Fässern gelagert. Diese haben teilweise bis zu zwanzigtausend Liter Fassungsvermögen und bestehen aus Holz oder rostfreiem Stahl. Lagert der Wein seit zwei Jahren im Fass, wird eine erste Verkostung vorgenommen, um die Qualität des Weins einzuschätzen. Anschließend wird entschieden, ob und wie lange er weiter im Fass reifen soll, oder ob er bereits in Flaschen abgefüllt werden kann. Besonders hochwertige Jahrgänge werden früher in Flaschen gefüllt, da sich die Qualität des Weins im nahezu luftdichten Flaschenlager noch weiter verfeinert.

Welche Portwein-Sorten gibt es?

Abhängig von den verwendeten Rebsorten, der Traubenqualität und dem Reifungsvorgang kann Portwein in unterschiedliche Stile eingeteilt werden. Bei der Reifung entwickelt sich auch die Geschmacksintensität des Weins. Jüngere Portweine spiegeln durch fruchtige Aromen den Geschmack der Trauben wider. Älterer Port entwickelt vielfältige Noten, darunter unter anderem Zitrusfruchtschalen, Vanille, Dörrobst, Karamell, Gewürze oder Nüsse.

Ruby-Portwein

Ruby-Portweine fallen sofort durch ihre dunkelfarbige, rubinrote Tönung auf. Ruby wird meist ein bis zwei Jahre im Fass gelagert. Um den typischen, fruchtigen Geschmack des Weins zu erhalten, wird er dann in Flaschen abgefüllt. Ruby-Wortweine werden, je nach Alter und Qualität des Jahrgangs weiter eingeteilt:

  • Ruby: Einfacher Ruby-Portwein ist ein junger Jahrgang, der nach zwei oder drei Jahren der Reife im Fass in Flaschen abgefüllt wird. Dieser Portwein ist dann sofort trinkfertig, eine Flaschenlagerung hat in der Regel keinen weiteren Einfluss auf die Qualität des Produktes.
  • Reverse Ruby: Reverse Ruby lagert etwas länger als Ruby und wird aus ausgewählten Trauben hergestellt. Wie bei der jüngeren Variante ist diese Sorte ein Verschnitt mehrerer Jahrgänge.
  • Crusted Port: Crusted Port ist eine Mischung aus ausgewählten, qualitativ hochwertigen Jahrgängen. Diese konnten jedoch nicht die Qualität eines echten Vintage-Portweins erreichen. Crusted Port wird nach einer Reife von zwei bis vier Jahren in Flaschen gefüllt. Dort bildet er ein Depot, weshalb der Wein vor dem Trinken dekantiert werden muss.
  • Late Bottled Vintage: Late Bottled Vintage, häufig mit LBV abgekürzt, ist ein Portwein, der aus Trauben eines Jahrgangs hergestellt wird. Nach einem Reifungsprozess von bis zu sechs Jahren wird er in Flaschen gefüllt und ist sofort trinkfertig.
  • Vintage: Als hochwertigste Sorte unter den Portweinen gilt die Klasse Vintage. Vintage-Portweine sind ein Verschnitt aus Trauben eines Jahrgangs. Was diese Weine so besonders macht, ist, dass sie nach dem Abfüllen in Flaschen weiter reifen und ihre Qualität sich stetig verbessert. Die Flaschenreife bei Vintage-Portweinen dauert mindestens zehn Jahre, oft reift der Wein sogar bis zu fünfzig Jahre. Das letzte Abfülljahr, deren Wein als „hervorragend“ ausgezeichnet wurde, war 2011.

Tawny-Portwein

Tawny-Portweine unterscheiden sich im ersten Moment bereits durch ihre namensgebende, „tawny“ oder lohfarbene Tönung von Ruby-Portweinen. Tatsächlich reicht ihr Farbspektrum von einem sehr hellen Bernstein oder Hellgoldbraun über Orange-Braun und Kastanienrot bis hin zu einem pinkstichigen Granatrot. Tawny-Portwein wird nach der Herstellung, genau wie Ruby für zwei bis drei Jahre in großen Fässern gereift. Anschließend wird er in kleinere Pipes, also kleinere Holzfässer, umgefüllt. Die Pipes bieten mehr Kontakt zur Luft, sodass der Wein schneller oxidiert und altert. Dies wirkt sich auf den Geschmack der Tawnies aus, die durch den Luft- und Holzkontakt ein charakteristisches Nussaroma entwickeln. Je nach Reifedauer wird Tawny, ähnlich wie Ruby, in die Typen „Tawny“, „Old Tawny“, Very Old Tawny“ und „Colheita“ eingeteilt.

Weißer Portwein

Für die Herstellung von Portwein in Weiß werden weiße Trauben eingesetzt. Der Wein lagert in der Regel um die drei Jahre, es gibt jedoch auch weißen Portwein, der eine Jahrzehnte lange Reifung durchmacht. Weißer Portwein ist die einzige Portwein-Art, die nach Süßegrad, also von sehr süß bis sehr trocken, unterschieden wird. Geschmacklich besticht er durch seine Holznuancen, die durch den Kontakt mit dem Fassholz entstehen.

Port aus anderen Ländern

Während klassischer Portwein aus Porto stammt, gibt es in Europa weitere gespritete Süßweine, deren Herstellungsprozess dem von Portwein ähnelt. „Madeira“ ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung für einen Madeira-Portwein. Weitere Beispiele für Likörweine sind Sherry aus Andalusien oder Muscat de Beaumes-de-Venise aus Frankreich.

Portwein: Tipps fürs Servieren

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Portwein-Sorten ist der Wein aus Portugal der ideale Essensbegleiter für die unterschiedlichsten Gerichte. Traditionell wird Portwein als Digestif nach der Mahlzeit gereicht, häufig mit einer Käseplatte. Als Dessertwein macht sich Portwein zudem gut zu süßeren Speisen wie getrockneten Früchten oder Schokolade. Der fein-nussige Geschmack von Port passt zudem hervorragend zu Nussgebäck wie Mandelbiskuit. Weißer, fruchtbetonter Portwein mit Zitrusschalen-Aroma wird, gemischt mit Tonic, zu einem erfrischenden Aperitif. Der Wein aus Portugal wird traditionell in tulpenförmigen Portweingläsern gereicht. Da der Alkoholwert von Port höher ist als der von normalem Wein, sind Portweingläser deutlich kleiner. Die ideale Portwein-Trinktemperatur liegt bei Zimmertemperatur oder, gerade an heißen Tagen, heruntergekühlt auf etwa zehn Grad Celsius. Portwein kann in der Flasche sehr gut ohne großen Geschmacksverlust gelagert werden. Vor allem fassgereifter Port kann nach dem Öffnen wiederverschlossen und über Wochen hinweg genossen werden. Dagegen ist flaschengereifter Portwein luft- und lichtempfindlicher und sollte deshalb schneller verzehrt werden, damit es nicht zu einem Qualitätseinbruch kommt.

Portwein kaufen bei Hettenkofer

Dieser Kultwein darf in keiner Weinsammlung fehlen! Im Angebot von Hettenkofer finden Sie eine Auswahl an edlen Tropfen unterschiedlicher Portweinhäuser und holen Sie sich das Feuer Portugals nach Hause!

Hettenkofer Reviews with ekomi.de