Cedro - Die Königin unter den Zitronen

Mehr als nur eine herkömmliche Zitrone. Doch was macht sie so besonders?

Gleich auf den ersten Blick fällt auf, dass man es hier mit einer ganz besonderen Frucht zu tun hat. Die Cedro kann nämlich locker Handballgröße erreichen und stellt damit ihre Verwandten aus dem Supermarkt leicht in den Schatten. Cedri, oder Zitronatzitronen, sind besonders für ihr Aroma bekannt und werden deshalb, wie es der Name schon vermuten lässt unter anderem zur Herstellung von Zitronat verwendet.

Große Schale - weicher Kern.
Nicht erschrecken beim Aufmachen. Die Frucht aus Italien besteht zu einem großen Teil aus Schale. Das eigentliche Fruchtfleisch nimmt nur einen vergleichsweise geringen Anteil in Anspruch. Doch die äußere Haut kann und sollte man mitessen, denn sie enthält vor allem die ätherischen Öle, die für den einzigartigen Geschmack und das Aroma verantwortlich sind.

Und was macht man jetzt damit?
Ein Cedri-Carpaccio dient als leichte und frische Vorspeise. Dazu schneidet man die komplette Frucht in hachdünne Scheiben und verfeinert sie mit Olivenöl.
Natürlich kann man auch einfach das Fruchtfleisch oder die Schale verwenden um allerelei Gerichte und Getränke zu verfeinern. Ihren wahren Charakter erlebt man aber nur im Ganzen.

Und das Wichtigste zum Schluss: Cedri gibt es natürlich bei uns im Laden ;)